Herzlich Willkommen ! Entdeckt Ägyptens Kultur und Geschichte !

   
  Geheimnissvolles Land am Nil
  Hatschepsut
 


Hatschepsut war die Tochter Thutmosis I., des Begründers der 18. Dynastie. Thutmosis I. war ursprünglich nur ein General gewesen, jedoch von seinem Vorgänger Amenophis I. zum Regenten bestimmt wurden, da dieser keinen Sohn hatte. In ihren Jugendjahren scheint Hatschepsut eine normale ägyptische Prinzessin gewesen zu sein. Nach dem Tod ihres Vaters wurde ihr Halbbruder Thutmosis II. Pharao, und Hatschepsut seine Große Königliche Gemahlin.

Romane, Fremdenführer und manches Geschichtsbuch behaupten, dass Hatschepsut schon damals die "Graue Eminenz" in Ägypten war, aber die steinernen Zeugnisse sprechen dagegen. Sie scheint ihre Rolle nach den Traditionen des Landes ausgefüllt zu haben, auf Reliefs aus dieser Zeit erscheint sie bescheiden hinter ihrem Gemahl.

Hatschepsut gebar ihrem Halbbruder eine Tochter - Neferure - aber keinen Thronfolger. So wurde nach dem Tod Thutmosis II. sein Sohn Thutmosis III., Kind einer Nebenfrau, der neue offizielle Pharao.
Thutmosis III. war noch zu jung, also übernahm Hatschepsut die Regentschaft. Auf Darstellungen aus dieser Zeit erscheint sie gemeinsam oder sogar hinter Thutmosis III.
Doch dann setzte ein radikaler Umschwung ein. Plötzlich wird Hatschepsut mit allen offiziellen Titeln eines ägyptischen Pharao bezeichnet und ihr Stiefsohn erscheint nur noch in einer nachgeordneten Rolle (wurde aber nie verleugnet).

Hatschepsut begann sich als einzigen rechtmässigen König Ägyptens darzustellen. Tempel wurden ausgeschmückt, Obelisken errichtet und ein neues Grab im Tal der Könige begonnen. Selbst Amun, der Hauptgott, wurde bemüht - angeblich hatte er in einen Orakel Hatschepsut als Herrscherin Ägyptens bestätigt. Ja, sie wurde sogar mit dem traditionellen Königsbart oder als Mann dargestellt. Eine Expedition in das sagenumwobene Land Punt wurde durchgeführt, ein Ereignis, dass im Totentempel der Königin groß dargestellt wurde.

Ein Mann in der Umgebung Hatschepsuts tritt besonders hervor. Es handelt sich um Senmut, der aus ärmlichen Verhältnissen stammte und zum ersten Mann im Staat aufstieg. Immer wieder wurde er als "Liebhaber" der Königin verdächtigt. Er errichtete den bekannten Totentempel der Hatschepsut in Deihr-el-Bahri und war u.a. Domänen- vorsteher des Amun (ein wichtiger Titel) und Erzieher der Prinzessin Neferure. Erstaunlich ist, dass seine Abbildung im Totentempel selber ungefähr 50mal erscheint, so angebracht, dass sie hinter den geöffneten Tempeltoren verborgen war. Auch sein Grab ließ er in der Nähe des Tempels anlegen. Doch plötzlich verschwand Semnut von der Bildfläche. Hatte dieses Sakrileg ihm das Leben gekostet, war es die Rache einer betrogenen Frau? Wir wissen es nicht, möglicherweise hatte die Königin ihn mit diesen Privilegien belohnt.

Nach 20jähriger Regierungszeit verstarb Hatschepsut. Oft wird behauptet, daß Thutmosis III. an ihren Tod nicht ganz unschuldig war. Dafür gibt es jedoch keinen Beleg.


 
  34979 Besucher (69967 Hits) auf meiner HP !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© Design by Justfortesting